Im Vorfeld der No e Wili Freilichtspiel Aufführung von 1986 wurde im November 1981 der Verein gegründet. Dieser ist seither für die periodische Durchführung des Freilichtspiels verantwortlich. Der Verein pflegt das Theaterspielen als Beitrag zur Förderung des kulturellen Lebens in Stein am Rhein. Er versteht sich als Anreger und Organisator von Theateraufführungen, an denen seine Mitglieder – aber auch Nichtmitglieder – die Ausführenden sind. Hierdurch soll namentlich auch der Jugend in Stein am Rhein eine weitere Möglichkeit der persönlichen Entfaltung geboten werden. Der Verein unterhält einen Jugendfonds, um Projekte im Bereich Kultur und Sport aktiv zu unterstützen. Ziel ist die Förderung des gemeinsamen Tuns und Erlebens der Jugend durch die Ausrichtung finanzieller Beiträge.

1998 erhielt der No e Wili Verein in Anerkennung seiner historischen, künstlerischen und gemeinschaftsstiftenden Leistung als 9. Preisträger den Carl-Oechslin-Preis der gleichnamigen Stiftung zugesprochen.