das spiel





pdf english
pdf francais
pdf italiano

Die Handlung des „No e Wili“-Freilichtspiels basiert auf der gleichnamigen Sage.
Diese wurde von Heinrich Waldvogel, der in Stein am Rhein aufwuchs und ein grosser Kenner der Steiner Geschichte war, zu einem dramatischen Spiel verarbeitet.

1924 wurde es zum ersten Mal aufgeführt. Weitere Aufführungen folgten In den Jahren 1930, 1957, 1986, 1991 und 1998. 2007 wurde das Freilichtspiel anlässlich der Feierlichkeiten „1000 Jahre Stein am Rhein“ unter der Regie von Jean Grädel neu inszeniert.

Das „No e Wili“-Freilichtspiel 2007 wurde ausschliesslich mit Laiendarstellern aufgeführt. Über 300 Frauen, Männer und Kinder wirkten mit grossem Enthusiasmus mit. Zeitgenössisch mittelalterliche Musik, gespielt auf Instrumenten dieser Epoche, sowie Kostüme im Stile des 15. Jahrhunderts trugen das ihre bei, dass vor der einzigartigen Kulisse der bemalten Häuser des Steiner Rathausplatzes den Besuchern ein einmaliges Erlebnis zuteil wurde.
       

   

 

    
     

Additional information